Mit „Weinhistorische Plattform“ auf www.kuladig.de hat der Verein zur Förderung des Historischen Weinbaus im Rheingau e. V. ein Informationsangebot geschaffen, das die bekannte Weinbauregion noch einmal in ein neues Licht setzt.

Das Informationssystem bietet sowohl im Internet als auch in einer mobilen App-Anwendung dutzende informative Einträge zu historischen Rebsorten des Rheingaus, traditionsreichen Weinberglagen in diesem Anbaugebiet, historischen Anbauweisen und Arbeitsgeräten und vielem mehr.

Die Weinhistorische Plattform als die perfekte Lösung:

Für das weltbekannte Weinanbaugebiet Rheingau werden die wesentlichen Hintergrundinformationen aus den Bereichen Regionalgeschichte, historischer Weinbau und Rebsorten mit praktischen Informationen wie Adressen, Fotos und Kartenansichten aufgezeigt.

Dutzende kenntnis- wie detailreiche Einträge lassen im Handumdrehen einen Ausflug planen, der mit zahlreichen unerwarteten Eindrücken überraschen wird.

Das ermöglicht unternehmungslustigen Entdeckern wie interessierten Weinliebhabern Exkursionen unter einem neuen Blickwinkel, inklusive der Möglichkeit, Weingüter kennenzulernen, die sich der Vergangenheit ganz besonders verpflichtet fühlen.
Ganz im Sinne des Leitspruchs des Vereins: „So schmeckt Geschichte“.

Erreichbar ist unser Informationsangebot Historischer Weinbau im Rheingau – Spuren des historischen Weinbaus sichtbar machen auf der Webseite kuladig.de unter

zusätzlich aber auch noch nutzerfreundlicher für die mobile Anwendung in einer eigenen KuLaDig-App, die kostenfrei für Android und iOS verfügbar ist.

Mit dem Thema „Historischer Weinbau im Rheingau“ hat der Verein zur Förderung des Historischen Weinbaus im Rheingau e. V. bei KuLaDig eine eigene Kategorie eröffnet und plant, diese Weinhistorische Plattform kontinuierlich auszubauen und den Datenbestand ständig zu ergänzen.

Weinhistorische Plattform für den Rheingau;
Umsetzung Machbarkeitsstudie einschließlich PR- und Marketingkonzept;
Förderregion Rheingau

Gefördert durch

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die
Entwicklung des ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

mitfinanziert durch

das Land Hessen
im Rahmen des Entwicklungsplans für den ländlichen Raum
des Landes Hessen 2014-2020

mit dem Ziel der Erreichung einer ausgewogenen räumlichen Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und der ländlichen Gemeinschaften, einschließlich der Schaffung und des Erhalts von Arbeitsplätzen.

Dieser Code führt Sie direkt zum ELER-Programm des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – ELER – Entwicklungsplan für den ländlichen Raum (EPLR)

Weinhistorische Plattform für den Rheingau

Gefördert durch

Landwirtschaftliche Rentenbank

Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum